Emmas Vermögen

Das liebe Geld. Wie reich ist Emma Watson?

Eines ist sicher: Emma hat mit ihren Gagen bereits finanziell ausgesorgt. Zumindest für den Fall, dass sie weiterhin so bescheiden bleibt und ihr Geld nicht wie andere Jungstars (z.B. Lindsay Lohan) verschleudert.

Für ihre allererste Filmrolle in Harry Potter und der Stein der Weisen soll Emma 300.000 Britische Pfund kassiert haben. Im Alter von 12 gab es dann schon 2.750.000 Pfund für Harry Potter und die Kammer des Schreckens – „Peanuts“ im Vergleich mit den gigantischen Einspielergebnissen an den Kinokassen.

Für Harry Potter und der Gefangene von Askaban soll Emma 4.500.000 Pfund erhalten haben.

Alle Harry Potter-Rollen brachten Emma schätzungsweise 12,5 Millionen Euro ein. Nicht mitgerechnet sind weitere Gagen (z.B. für Ballet Shoes), Gagen für TV-Auftritte und Werbeeinnahmen. Mittlerweile ist von einem Vermögen von 23 Millionen Euro und mehr die Rede.

Was macht Emma mit ihrem vielen Geld?

Seit ihrem 18. Geburtstag darf die Schauspielerin selbst über ihr Vermögen verfügen. Emmas Eltern schenkten ihr jedoch den Kurs „Verantwortungsbewusstsein für Millionäre“, der ihr dabei helfen soll, ihr Geld bestmöglich zu verwalten.

Der Großteil von Emmas Vermögen wird von einer britischen Privatbank verwaltet – auch Harry Potter-Kollege Daniel Radcliffe und die Queen haben ihr Geld dort deponiert.